Günzburg - Bayern barrierefrei 2023

Konzept zum barrierefreien Umbau der Stadt,
Feinuntersuchung zur Umgestaltung des Marktplatzes

355 * 300 PX Barrierefreier Umbau der Innenstadt Guenzburg ist notwendig
435 * 300 PX Wochenmarkt in Guenzburg
435 * 400 PX Skizze Mobilitaetskonzept Guenzburg
355 * 400 PX Rampenanlage, barrierefreier Umbau Stadt Guenzburg
355 * 300 PX Beispiel eines barrierefreien Zugangs VHS Guenzburg
435 * 300 PX

Im Rahmen des Modellprojektes „Bayern barrierefrei 2023“ wird in Günzburg, als eine von sechzehn bayerischen Kommunen, die Möglichkeiten für einen barrierefreien Umbau aufgezeigt. Ziel ist es, der Stadt eine Handlungsstrategie für den schrittweisen barrierefreien Umbau zu erarbeiten sowie Prioritäten vorzuschlagen und abzustimmen.

In städtebaulichen Struktur- und Mängelkarten wird der Handlungsbedarf dargestellt und mögliche Vorgehensweisen aufgezeigt. In die Arbeit ist eine Arbeitsgruppe eingebunden. Hier sind neben Menschen mit mobilen Einschränkungen, Blinde und Sehbehinderte, Gehörlose, Menschen mit kognitiven Einschränkungen und alte Menschen auch Vertreter des lokalen Busunternehmens, der Polizei und des Stadtrats einbezogen. Die Ziele zum barrierefreien Umbau werden 2015 vom Stadtrat beschlossen.

Aufbauend auf die Ergebnisse des Modellvorhabens sollen für den Marktplatz im Rahmen einer Feinuntersuchung die Möglichkeiten einer Umgestaltung dargestellt werden.

Förderung

Modellprojekt der Obersten Baubehörde des Bayerischen Staatsministerium des Inneren zum Thema „Bayern barrierefrei 2023“

Fakten
Auftraggeber

Stadt Günzburg

Stadt- und Freiraumplanung, Moderation

STADT RAUM PLANUNG
Planungsbüro Skorka

Feinuntersuchung Marktplatz

STADT RAUM PLANUNG

Modellvorhaben

2014

Feinuntersuchung Marktplatz

ab 2016

////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////